Erfolgreiches Wochenende für TSC – Paare

Das Wochenende wurde von drei Paaren des Tanzsportclubs erfolgreich genutzt und zweimal mit dem dritten Platz belohnt. Hinzukommen zwei Finalteilnahmen.

20160312 laukarts neckar albAm Samstag, den 12. März, starteten zunächst Viktor und Nelli Laukart in der Senioren III S Klasse. Sie nahmen am Neckar – Alb – Tanzfestival in Tübingen in der Standardsektion teil. Acht Paare waren in der Konkurrenz vertreten.
Viktor und Nelli waren froh, nach grippebedingten Trainingspausen, wieder ihr Können unter Beweis zu stellen. Dies gelang ihnen auch, denn das Finale wurde klar erreicht. In der Endrunde der besten sechs Paare sahen sie gute Wertungen. Zwei Tänze schlossen sie auf dem zweiten Platz ab. Hinzu kamen noch die anderen drei Tänze mit Wertungen auf Platz drei und vier. Bei der Siegerehrungen wurden Viktor und Nelli somit für den dritten Platz aufgerufen.
Ein gelungener Einstieg in das Turnierjahr! 20160312 pfersichs fruehlingsball lorsch

Ebenfalls am Samstag machten sich Frank und Andrea Pfersich auf den Weg. Ihr Ziel war der Frühlingsball in Lorsch an der hessischen Bergstraße. In einem kombinierten Einladungsturnier der Senioren II Standard A und S Klasse trafen die beiden auf sieben weitere Tanzpaare. Darunter ein starkes Paar aus Weinheim, welches auf der Landesmeisterschaft Baden – Württemberg den vierten Platz erreicht hat. Pfersichs selber haben viel Motivation aus dem LM – Turnier mitnehmen können und wollten gerne ihre gute Leistung erneut auf das Parkett bringen. Die erste Hürde war die Vorrunde. Von den insgesamt zehn gestarteten Turnierpaaren wurden sechs von den Wertungsrichtern in das Finale gekreuzt. Darunter auch Frank und Andrea. Sie durften unter dem Applaus der zahlreichen Zuschauer in der Nibelungenhalle ein weiteres Mal ihre fünf Standardtänze präsentieren. Die Endrunde begannen sie gut mit einem zweiten Platz im Langsamen Walzer.
Im Tango und Slow Fox waren sich die Wertungsrichter nicht so einig. Sowohl der Wiener Walzer als auch der Quickstepp von Frank und Andrea wurde dann aber von den Juroren mit dem dritten Platz belohnt.
Schlussendlich belegten unsere Besigheimer einen tollen dritten Platz! 20160313 felix svenja mutlangen

Selbst an ihrem Geburtstag zog es Svenja Mayer zusammen mit Felix Jung auf das Tanzparkett. Sie reisten nach Schwäbisch Gmünd, um dort an zwei Turnieren teilzunehmen. Zuerst tanzten sie in der Hauptgruppe C Standard. Acht Paare erschienen zum Frühjahrsturnier. Souverän zogen die TSCler in das Finale ein. Leider reichte es nicht ganz zu einem Podestgeschenk für Svenja, es wurde der vierte Platz. Anschließend wurde die Kleidung und die Sektion gewechselt. Weiter ging es im Lateinturnier der Hauptgruppe C. Das Starterfeld war hier mit zwölf Paaren gut besetzt. Auch in diesem Turnier wollten Felix und Svenja ihren Trainingsfleiß in ein gutes Ergebnis umsetzen. Sie konnten einige Paare hinter sich lassen und erreichten die Endrunde der besten Sechs.
In der finalen Bewertung kamen Felix und Svenja auf einen fünften Platz. Herzlichen Glückwunsch zum Ehrentag und den Turnierergebnissen!

 

 

 Discofox 2016

Tanzsportclub Besigheim freut sich über das 400. Mitglied

Dazu finden Sie einen Bericht der Südwestpresse hier.

Zeitungsbereicht über unsere Kooperationen

Einen Bericht über unsere Kooperationen mit den Besigheimer und Bönnigheimer Schulen finden sie hier.

Landesmeisterschaften 2015

Drei Paare des Tanzsportclubs Besigheim bei verschiedenen Landesmeisterschaften am Start
Felix Jung und Svenja Mayer wurden Vizelandesmeister in der Hauptgruppe II D-Standard

Am Samstag, 12.09.2015, fanden in Ludwigsburg bei der Tanzsportakademie die Landesmeisterschaften der Hauptgruppe II sowie der Senioren III Standard statt.

felix svenja lm2015In der Hauptgruppe II startete unser neues Turnierpaar Svenja Mayer und Felix Jung im Turnier der D-Klasse Standard. Das anvisierte Ziel des aufstrebenden Turnierpaares war der Angriff auf den Landesmeistertitel. Nach den Ergebnissen der letzten zwei Turniere durfte sich das Besigheimer Paar auch berechtigte Hoffnungen auf den Titel machen. Jedoch machte die Aufregung den Beiden einen Strich durch die Rechnung. Schon in der Sichtungsrunde merkte man Svenja und Felix die Anspannung deutlich an. Da es erst das dritte Turnier der Beiden war, ist dies auch nachvollziehbar. Im 6-paarigen Finale wollten die Besigheimer jedoch mit gutem Tanzen auf sich aufmerksam machen. Dies konnten sie auch zeigen, jedoch tanzte ein Paar aus Konstanz technisch in derselben Klasse, präsentierte sich aber wesentlich lockerer, was die Wertungsrichter mit dem ersten Platz belohnten. Für Svenja und Felix blieb der klare zweite Platz. Auch im Tango dasselbe Bild. Technisch knapp das Bessere Paar aber es fehlte an der Souveränität. Im letzten Tanz, dem Quickstep war das Paar aus Konstanz temporär aus dem Takt und somit konnten Svenja und Felix in diesem Tanz einige Einserwertungen kassieren, was letztendlich aber nichts mehr am Gesamtergebnis änderte. Svenja und Felix durften sich über einen hervorragenden zweiten Platz und den Titel des Vize-Landesmeisters freuen. Der TSC Besigheim freut sich noch auf viele schöne Erfolge des jungen Turnierpaares.

Später am Tag startete das Turnier der SEN III S-Standard, bei dem zwei Paare des TSC Besigheim gemeldet hatten. Dieses Turnier ist in der höchsten deutschen Tanzsportklasse angesiedelt und war mit 26 startenden Paaren stark besetzt. Karin und Peter Maier starteten nach langer Verletzung wieder auf einem Turnier und mussten den starken Gegnern Tribut zollen. Sie schieden leider in der Vorrunde aus, waren aber mit dem 22. Platz dennoch zufrieden, da sie sich damit die Teilnahme an der deutschen Meisterschaft gesichert hatten. Nelli und Viktor Laukart machten es hier um einiges besser. Den Beiden merkte man deutlich an, dass die vielen Trainingseinheiten der letzten Wochen sehr gut genutzt wurden. Im letzten Training wurde vom Trainer Alexander Teltscher nochmals auf die Flächenpräsenz eingegangen. Dies konnten Nelli und Viktor gut umsetzen und waren immer sehr präsent. So erreichte das Besigheimer Paar mit 17 weiteren Paaren ohne Probleme die Zwischenrunde. Auch hier waren Nelli und Viktor noch sehr dynamisch unterwegs und wurden von den Wertungsrichtern zu recht ins Semifinale der besten 12 Paare gesetzt. Im Semifinale merkte man die gute Qualität der Paare. Vier Paare waren klar für das Finale gesetzt, so dass noch 2 weitere Plätze zu vergeben waren. Um diese zwei Plätze kämpfte auch das Besigheimer Paar. Am Ende des Semifinales wurden die Beiden leider nicht für das Finale aufgerufen, waren aber mit einem erreichten 8. Platz mehr als zufrieden. Somit war dieser Landesmeisterschaftstag ein erfolgreicher für die Paare des Tanzsportclubs Besigheim.